Unser Bauunternehmen testet Ihr Haus auf Luftdichtigkeit

Warum Blowerdoor

Luftdichtes Bauen = Stand der Technik

Jedes Gebäude muss heute gemäß DIN 4108 bestimmte Anforderungen an Dämmung und Dichtheit erfüllen. Für den Grad der Luftdichtheit gelten vorgegebene verbindliche Grenzwerte, die eingehalten werden müssen.

Die wesentlichen Vorteile der Luftdichtheit im Wohnungsbau:

  • Einsparung von Heizenergie
  • Vermeidung von Zugluft
  • Schutz vor dem Eindringen von Schadstoffen

Wie geht der Blowerdoor Test

Bei der Blower-Door-Messung wird ermittelt, wie oft das Luftvolumen des Gebäudes bei einer bestimmten Druckdifferenz zur Außenluft pro Stunde ausgetauscht wird. Dabei wird in eine Fenster- oder Türöfnung ein Rahmen eingesetzt, der mit einer Folie bespannt ist. In einer Öffnung der Folie befindet sich ein Ventilator. Mit diesem Ventilator wird nun im Gebäude ein Unterdruck von 50 Pascal erzeugt (entspricht dem Winddruck auf das Gebäude bei Windstärke 4-5). Die abgesaugte Luftmenge wird gemessen und dabei die Luftwechselrate bei 50 Pascal (n50) bestimmt.